Projektbeschreibung

Ausrüstung

1. Tisch
Innenmaße

(a) Die Spielfläche innerhalb der Banden muß 3569mm × 1778mm messen, wobei die maximale Abweichung beider Maße ~ 13mm betragen darf.
Höhe

(b) Die Höhe des Tisches vom Boden bis zum höchsten Punkt der Bande muß zwischen 851mm und 876mm betragen.
Taschen und Taschenöffnungen

(c) (i) Taschen müssen sich in jeder Ecke (die zwei an der Spot-Seite des Tisches werden obere Taschen, die zwei an der Baulk-Seite des Tisches untere Taschen genannt) sowie je eine Tasche in der Mitte der längeren Banden (die sogenannten Mitteltaschen) befinden.

(ii) Die Taschenöffnungen müssen den von der WPBSA festgelegten Normen entsprechen.
Baulk-line and Baulk

(d) Die Linie, die in einem Abstand von 737mm von der unteren Bande und parallel zu dieser gezogen ist, heißt Baulk-Linie, und die Linie und den Raum zwischen der Linie und der unteren Bande nennt man Baulk.
Das „D“

(e) Das „D“ ist ein Halbkreis in Baulk, dessen Mittelpunkt der Mitte der Baulk-Linie entspricht und einen Radius von 292mm hat.
Spots

(f) Auf der Mittellinie in Längsrichtung des Tisches liegen vier markierte Punkte:
(i) Der Spot wird als Schwarzer-Spot bezeichnet und ist auf der kürzesten Strecke 324mm von der oberen Bande entfernt.

(ii) Der Centre-Spot wird als Blauer-Spot bezeichnet und liegt in der Mitte zwischen oberer und unterer Bande.

(iii) Der Pyramid-Spot wird als Rosa-Spot bezeichnet und liegt in der Mitte zwischen Blue-Spot und oberer Bande.

(iv) Die Mitte der Baulk-Linie wird als Brauner-Spot bezeichnet.
Zwei weitere Spots befinden sich an den Ecken des „D“ und zwar (von Baulk aus gesehen) rechts der Gelbe Spot und links der Grüne Spot.
2. BÄLLE
Die Bälle müssen aus erprobtem Material gefertigt sein und müssen alle einen Durchmesser von 52,5mm haben, wobei eine maximale Abweichung von ñ 0,05mm erlaubt ist, und

(a) sie müssen gleich schwer sein; bei einer maximalen Differenz von 3 Gramm pro Set.

(b) Im Einvernehmen beider Spieler oder durch Entscheidung des Schiedsrichters kann ein Ball oder das gesamte Ball-Set ausgetauscht werden.
3. QUEUE
Ein Queue darf nicht kürzer als 914mm sein und keine wesentlichen Abweichungen von der allgemein anerkannten und üblichen Form aufweisen.

4. ZUSÄTZLICHE AUSRÜSTUNG
Verschiedene Brücken, lange Queues (sogenannte Butts und Half-Butts), Verlängerungen und Ansatzstücke dürfen vom Spieler in schwierigen Spielsituationen verwendet werden. Dazu zählen sowohl der am Tisch befindliche Zubehör als auch Ausrüstungsstücke aus dem Besitz des Spielers oder des Schiedsrichters (siehe III.18.). Alle Verlängerungen, Ansatzstücke und weiterer Zubehör müssen eine von der WPBSA genehmigte Form aufweisen.